Schwerpunkte 2019

Tageszeitung

Die Neuerfindung der Tageszeitung
Inhalt, Bezahlung, Vertrieb – vieles wird anders.
Und es scheint Zukunft zu haben.

Magazin

Das Feuerwerk an Neugründungen
Warum gibt es so viele neue Magazine? Und wie viel Platz
gibt es noch für Neues? Gibt es ein Erfolgsrezept?

 

Digital

Europas beste Digitalmedien
Wer ist besonders innovativ? Und was können wir davon
für eigene Projekte übernehmen?

 

Extra: Europa und die Medien


Zwei Wochen vor den Wahlen zum Europäischen
Parlament: Wo stehen Politik, Medien und Bürger?

Themen und Sprecher 2019

Eine kluge Verbindung
von Print und Online

Kirsti Husby
Chefredakteurin, Adresseavisen


Welchen Platz haben Regionalzeitungen noch? „Adresseavisen“ in Norwegen hat einige Antworten gefunden.

Abonnenten schätzen die
erzählenden Formate

Yannick Dillinger
Digitalchef, Schwäbische Zeitung


Die „Schwäbische Zeitung“ misst inzwischen den Erfolg jedes einzelnen Artikels. Digitalchef Yannick Dillinger erklärt, wie damit Abos verkauft werden – und warum Excel sein Feind ist.

Pralinen für
Zeitungsleser

Norbert Küpper
Zeitungsdesigner


Wie Blattmacher heute Leser gewinnen. Norbert Küpper notierte beim European Newspaper Award acht spannende Trends.

„Europa spricht“:
Livejournalismus im digitalen Zeitalter

Maria Exner und Martin Kotynek
Zeit Online und der Standard


„Zeit Online“ und „Der Standard“ haben im Vorfeld der EU-Wahl tausende Menschen zu persönlichen Gesprächen zusammengebracht. Unnötig im digitalen Zeitalter oder nötiger denn je? Was hat es den Medien gebracht? Maria Exner ("Zeit Online") und Martin Kotynek ("Der Standard") stellen die Erkenntnisse von „Europa spricht“ vor.

Qualität jenseits des
Mainstreams

Michael Angele und
Nina Kolbe, Der Freitag


Wie "der Freitag“ als Wochenzeitung seinen Platz in der deutschen Medienlandschaft findet, erklären Chefredakteur Michael Angele und Art Direktorin Lisa Kolbe.

Segmentieren, segmentieren,
segmentieren

Sebastian Turner
Herausgeber, Tagesspiegel


Wie der „Tagesspiegel“ in Berlin „Politik & Verwaltung“, „Medizin“, „Wissenschaft“, „Kultur“ und „Digitalisierung“ entdeckte und so die Nr. 1 in der deutschen Hauptstadt wurde, erklärt Herausgeber und Deutschlands Medienmanager des Jahres Sebastian Turner.

Die Wiederentdeckung der
gedruckten Stellenanzeige

Michael Kretz
Geschäftsführer, Bezirksblätter


Stellenanzeigen schienen für die Zeitung verloren zu sein. Doch das ist nicht so. Die „Bezirksblätter“ in Salzburg machen damit steigende Umsätze. Wie eine Lokalzeitung redaktionell und wirtschaftlich neue Nischen findet, stellt Geschäftsführer Michael Kretz vor.

Online first im
Lokalen

Uwe Vetterick und Ludwig Zeumer
Sächsische Zeitung


Wie gelingt im Lokalen die digitale Transformation? Natürlich ohne das alte Kerngeschäft zu zerstören und mit dem Anspruch auch Print besser zu machen. Die „Sächsische Zeitung“ hat dazu ein spannendes Pilotprojekt gestartet. Chefredakteur Uwe Vetterick und Lesewert-Geschäftsführer Ludwig Zeumer erklären die bisherigen Ergebnisse.

TV hat den Lead bei der
Nachrichtenproduktion übernommen

Niki Fellner
Chefredakteur, Österreich


Zuerst ging es nur um Bewegtbild für Online. Jetzt hat das Medienhaus „Österreich“ mit OE24.tv einen eigenen Fernsehsender, der zunehmend die Themen für Print und Online vorgibt. Niki Fellner erklärt das Konzept und welche Rolle CNN dabei spielt.

Die digitale Transformation –
ein neues Konzept für die gedruckte Tageszeitung

Hans Spoelman
Projektleiter und Cheflayouter, fd


Die niederländische Wirtschaftszeitung „fd“ hat sich komplett neu erfunden und könnte nun zum Vorbild für viele andere Zeitungen werden. Details von Projektleiter und Cheflayouter Hans Spoelman.

Die andere Form des
Lokaljournalismus

Magne Kydland und
Lena Herland Eide, Sunnhordland


6 Journalisten, 2 Fotoreporter und 3 Layouter machen Europas beste Lokalzeitung: „Sunnhordland“ in Norwegen mit einer Auflage von täglich 6.120 Exemplaren. Was sie anders machen als die anderen, erklären Magne Kydland, verantwortlicher Redakteur von „Sunnhordland“ und die Zeitungsdesignerin Lena Herland Eide.

Das Projekt Tobi:
Vom Datenjournalismus zum Roboterjournalismus

Barnaby Skinner
Leiter Datenjournalismus, Tamedia


Welche Programmierkenntnisse brauchen Journalisten im redaktionellen Alltag? Bei der Aggregation, Reinigung, Analyse von Daten, die dann für Geschichten, Infografiken, interaktive Formate verwendet werden – oder für die Automatisierung von Inhalten wie von Tamedias Roboter Tobi. Mehr darüber von Barnaby Skinner, Leiter Datenjournalismus bei Tamedia.

Die digitale Transformation
von 24sata

Boris Trupčević
Direktor, Styria Kroatien


Die Voraussetzung, die Umsetzung, das beeindruckende Ergebnis und die weiteren Pläne, erklärt Boris Trupčević, Direktor von Styria Kroatien.

Der Editorial Hub der
BMW Group

Bill McAndrews, Leiter
Konzernkommunikationsstrategie, BMW Group


Die Digitalisierung sorgt bei vielen Unternehmen für eine kommunikative Transformation. Transparenz, Orchestrierung, Agenda-Setting und Echtzeit-Monitoring: Der neue Editorial Hub soll die Kommunikation der BMW Group fortan steuern und Inhalte zielgruppengerecht ausspielen. Werden wir jetzt alle zu Medienhäusern? Mehr über das Projekt Editorial Hub von Bill McAndrews, Leiter Konzernkommunikationsstrategie, Konzernaussagen, Kommunikationskanäle der BMW Group.

Wie ein großes Verlagsnetzwerk den
digitalen Journalismus unabhängig macht

Kerstin Laute
Partner Manager Sales, BurdaForward


Die Medienlandschaft befindet sich im Umbruch - schwindende Werbeerlöse, Datenabhängigkeit und Kündigungswellen prägen die Berichterstattung. Um den entgegenzuwirken hat BurdaForward vor 1,5 Jahren das Partner Netzwerk Conunity gegründet, indem sich inzwischen 130 Medien & Verlage verbinden, um gemeinsam Antworten auf die Herausforderung des digitalen Wandels in der Medienwelt und die Vormachtstellung von Google, Apple, Facebook und Amazon zu finden. Kerstin Laute erläutert, wie die Zusammenarbeit aussieht und wie Medienhäuser durch das Netzwerk ihre Reichweite und Erlöse steigern und ihre Kosten senken können.